Autor: Franziska

Moin! Ich bin Franzi, studiere ebenfalls Forstwirtschaft in Göttingen und unterstütze Forst erklärt als Gastautorin. Ich bin in der Mecklenburgischen Seenplatte aufgewachsen und habe schon als Kind viel Zeit in der Natur und im Wald verbracht!

Aus dem Wald in die Küche: Waldmeisterbowle

Während eines Waldspaziergangs kann man diese kleine Pflanze schon bemerken, ohne sie gesehen zu haben. Ihr Duft ist unverwechselbar. Der Waldmeister wird aufgrund seines Aromas gerne für Desserts, Limonaden, Eis und andere leckere Speisen verwendet. Wir wollen Euch erklären, wie Ihr den Waldmeister erkennt, was Ihr beim Sammeln und Verzehr von Waldmeister beachten solltet. Außerdem erklären wir Euch, wie Ihr euch eine schmackhafte Mai-Bowle, ganz ohne künstliche Zusätze, selbst zubereiten könnt!

Ungebetene Gäste aus dem Wald: Die Zecken

Sicher kommt Euch diese Situation bekannt vor: nach dem letzten Waldbesuch entdeckt man Zuhause einen ungebetenen Gast am Körper. Mit den milderen Temperaturen beginnt auch die Zeit der Zecken. Warum diese kleinen Tierchen so gefährlich werden können und wie Ihr Euch am besten vor Ihnen schützt, erfahrt Ihr in diesem Artikel.