Autor: Franziska

Moin! Ich bin Franzi, studiere ebenfalls Forstwirtschaft in Göttingen und unterstütze Forst erklärt als Gastautorin. Ich bin in der Mecklenburgischen Seenplatte aufgewachsen und habe schon als Kind viel Zeit in der Natur und im Wald verbracht!

Der Wald als Klimaschützer

Der Wald spielt für Förster:innen eine sehr bedeutende Rolle. Neben den sogenannten Nutz- und Erholungsfunktionen gibt es auch noch die Schutzfunktion des Waldes. Der Wald ist ein wichtiger Klimaschützer für uns. Was genau Wälder für uns leisten und warum wir sie deshalb schützen und erhalten müssen, erfahrt Ihr in diesem Artikel.

Ausflugstipp: Müritz Nationalpark – Serrahn

In diesem Artikel wollen wir Euch ein sehr interessantes Ausflugsziel vorstellen. Dafür verschlägt es uns in den Nordosten Deutschlands. Dort liegt, im Süden Mecklenburg-Vorpommerns, der Müritz Nationalpark. Mit einer Landfläche von 32.200 Hektar bildet er den größten terrestrischen Nationalpark in ganz Deutschland. Was Ihr in Serrahn Besonderes entdecken könnt und warum sich ein Ausflug dorthin in jedem Fall lohnt, erfahrt Ihr in diesem Artikel.

AdWidK – Hot Roe

In unseren Artikeln aus der Kategorie „Aus dem Wald in die Küche“ geht es unter anderem darum, Wildfleisch in die alltägliche Küche zu integrieren. Auch in diesem Artikel haben wir mal wieder ein „etwas anderes“ Rezept für Euch rausgesucht. Statt Rotkohl und Klöße servieren wir heute „Hot Roe“ oder auch „Scharfes Reh“. Für diese Rezeptidee haben wir uns Inspirationen aus der asiatischen Küche geholt. Alle Tipps und Tricks zur Zubereitung, sowie natürlich Eure Zutatenliste findet Ihr in diesem Artikel.

AdWidK – Holunderblütensirup ganz easy selbst gemacht!

Der Schwarze Holunder befindet sich momentan in der Blütezeit (Mai bis Juli) und sieht nicht nur toll aus – der unverwechselbare Geruch der Blüten lässt Euch sofort erkennen, dass es sich bei dem Strauch um den Holunder handelt – sondern lässt sich auch zu einem leckeren süßen Sirup verarbeiten. In diesem Artikel wollen wir Euch zeigen, wie man aus den Blüten des Schwarzen Holunders ganz einfach einen leckeren Holunderblütensirup herstellen kann!

Aus dem Wald in die Küche: Waldmeisterbowle

Während eines Waldspaziergangs kann man diese kleine Pflanze schon bemerken, ohne sie gesehen zu haben. Ihr Duft ist unverwechselbar. Der Waldmeister wird aufgrund seines Aromas gerne für Desserts, Limonaden, Eis und andere leckere Speisen verwendet. Wir wollen Euch erklären, wie Ihr den Waldmeister erkennt, was Ihr beim Sammeln und Verzehr von Waldmeister beachten solltet. Außerdem erklären wir Euch, wie Ihr euch eine schmackhafte Mai-Bowle, ganz ohne künstliche Zusätze, selbst zubereiten könnt!

Ungebetene Gäste aus dem Wald: Die Zecken

Sicher kommt Euch diese Situation bekannt vor: nach dem letzten Waldbesuch entdeckt man Zuhause einen ungebetenen Gast am Körper. Mit den milderen Temperaturen beginnt auch die Zeit der Zecken. Warum diese kleinen Tierchen so gefährlich werden können und wie Ihr Euch am besten vor Ihnen schützt, erfahrt Ihr in diesem Artikel.