Forst studieren in Deutschland – Möglichkeiten und Wege zum Forststudium

Das Forststudium ist eine großartige Möglichkeit, um mehr über die Natur und den Wald in all seinen Facetten zu lernen und dies zu einem interessanten und sicheren Lebensunterhalt zu machen. Und es ist ein Studium, mit dem man einen aktiven Beitrag im Kampf gegen den Klimawandel leisten kann. In diesem Beitrag erfährst Du, welche Möglichkeiten es in Deutschland gib Forst zu studieren, in welchen Städten das geht, und worin sich die Hochschulen und Universitäten unterscheiden!

Studium oder Ausbildung?

Das Forstwirtschaftsstudium ist der klassische Bildungsweg zum Beruf des Försters. Im und für den Wald gibt es jedoch eine Vielzahl von Berufen, Studiengängen und Ausbildungen. “Forstwirt*In” ist zum Beispiel ein Ausbildungsberuf in der Forstwirtschaft. Mit der Ausbildung ist man qualifiziert alle im Forstbetrieb anfallenden Tätigkeiten durchzuführen. Diese stellen z.B. die Holzernte, die Pflege von Waldbeständen und die Pflanzung dar. Wenn Du also ein Praktiker bist und Lust auf das körperliche Arbeiten im Wald hast, kannst Du dich mal bei den Landesforsten informieren. 

Mittlerweile bieten zwei Standorte in Deutschland auch eine Kombination von Ausbildung und Studium im forstwirtschaftlichen Bereich an: Das duale Studium zur Forstwirtschaft an den Fachhochschulen in Göttingen und in Erfurt. Für die Bachelorstudiengänge im forstwirtschaftlichen Bereich findest Du unten eine Übersicht.

Exkursion im Forststudium

Worin unterscheiden sich die Forst – Studiengänge?

Studiengänge im Forstbereich gibt es viele. Bei uns in Göttingen kann man an der Fachhochschule (HAWK) Forstwirtschaft und an der Universität (Georg-August-Universität) Forstwissenschaften studieren. Das Studium an der FH ist etwas praxisorientierter und bereitet auf den Beruf des Revierförsters vor. Im Studium an der Uni geht es wissenschaftlicher zu. Ziel ist hierbei eher ein Beruf in einer Forstverwaltung, also für den so genannten höheren Dienst. 

Im Forstbereich gibt es aber noch eine Menge weitere Studiengänge. Im Studiengang Holzwirtschaft geht es zum Beispiel eher um die Verarbeitung und den Gebrauch von Holz, als darum wie und wo man Bäume pflanzen kann.

Das Forststudium ist in der Regel ein Bachelorstudiengang, auf den verschiedene Masterstudiengänge aufbauen. Generell ist es aber schwer, die Dinge zu verallgemeinern, weil jeder Studiengang anders ist.

Forstwirtschaft ist also nur ein möglicher Studiengang zum Thema Wald und Forst. Andere Hochschulen bieten noch eine Menge andere Studiengänge an, die jeweils unterschiedliche Schwerpunkte haben. Es ist ziemlich schwierig alle Studiengänge zusammen zu fassen. Wir haben es trotzdem mal versucht und haben hier eine kleine Übersicht generiert:

StudiengangHochschuleAbschlussStudienformStudienort
ForstingenieurwesenHochschule für angewandte Wissenschaften Weihenstephan-TriesdorfBachelor of EngineeringVollzeitstudiumFreising
ForstwirtschaftHochschule für nachhaltige Entwicklung EberswaldeBachelor of ScienceVollzeitstudiumEberswalde
ForstwirtschaftHochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Fachhochschule Hildesheim/Holzminden/GöttingenBachelor of ScienceVollzeitstudium, Duales StudiumGöttingen
ForstwirtschaftHochschule für Forstwirtschaft RottenburgBachelorInternationaler Studiengang, VollzeitstudiumRottenburg
Forstwirtschaft und ÖkosystemmanagementFachhochschule ErfurtBachelorDuales Studium, Teilzeitstudium, VollzeitstudiumErfurt
ForstwissenschaftenTechnische Universität DresdenBachelor of ScienceTeilzeitstudium, VollzeitstudiumDresden
Forstwissenschaften und WaldökologieGeorg-August-Universität GöttingenBachelorVollzeitstudiumGöttingen
Forstwissenschaft und RessourcenmanagementTechnische Universität MünchenBachelor of ScienceVollzeitstudiumWeihenstephan
Holz- und BioenergieAlbert-Ludwigs-Universität Freiburg im BreisgauBachelor of ScienceVollzeitstudiumFreiburg
International Forest Ecosystem ManagementHochschule für nachhaltige Entwicklung EberswaldeBachelor of ScienceInternationaler Studiengang, VollzeitstudiumEberswalde
Management erneuerbarer EnergienHochschule für angewandte Wissenschaften Weihenstephan-TriesdorfBachelor of ScienceVollzeitstudiumFreising
ÖkosystemmanagementGeorg-August-Universität GöttingenBachelorVollzeitstudiumGöttingen
UmweltnaturwissenschaftenAlbert-Ludwigs-Universität Freiburg im BreisgauBachelor of ScienceVollzeitstudiumFreiburg
Waldwirtschaft und UmweltAlbert-Ludwigs-Universität Freiburg im BreisgauBachelor of ScienceVollzeitstudiumFreiburg

Hier findet ihr eine noch weitergehende Übersicht zum Forststudium in Deutschland

Quelle: www.hochschulkompass.de/

Karte der Hochschulen die ein Forststudium anbieten

Weil viele Hochschulen in kleinen Orten sind, von denen man vorher noch nie gehört hat, haben wir hier auch mal eine kleine Übersicht für euch erstellt:

Was kann man mit einem Bachelor in Forstwirtschaft machen?

Da wir selber Forstwirtschaft studieren und besonders dieser Studiengang in Deutschland mehrfach angeboten wird, haben wir in diesem Artikel den Fokus darauf gelegt. Mit dem Bachelor der Forstwirtschaft kann man neben dem Beruf des Försters aber noch eine Menge anderer Wege einschlagen!

Das Studium ist ein breit aufgestellter, naturwissenschaftlicher Studiengang, mit dem man die Natur und das Geschehen im und um den Wald zu verstehen lernt. Forst-Absolvent*innen werden oft gesucht, zum Beispiel im Naturschutz (also in Naturschutzorganisationen oder Behörden), in der Forschung (z.B. in den forstlichen Versuchsanstalten), oder in der Lehre (z.B. in Waldpädagogikzentren oder Naturparks). Darüber hinaus kann man sich natürlich auch selbstständig machen als Gutachter*in für Baumkontrolle, Forstschädlinge und in anderen Bereichen. 

Exkursion an der HAWK

Welche Forst-Uni ist die Richtige für mich?

Das muss natürlich jeder selber entscheiden. Und da die Hochschulen in ganz Deutschland verteilt sind, hängt es ja auch oft von der Entfernung zum Heimatort oder von der Attraktivität der Stadt an sich ab. Also haben wir Studierende an den verschiedenen Hochschulen befragt, wie sie ihr Studium einschätzen. Die Antworten auf unsere Fragen findest Du in diesem Artikel!

Fazit

Du siehst, es gibt 1000 Gründe, die für oder gegen ein Studium an einem Ort sprechen. Am Ende musst Du die Entscheidung natürlich selber fällen wo du Forst studieren möchtest. Oder Du bewirbst dich an allen Standorten und schaust, wo du genommen wirst. Am Ende hängt es aber wie so oft vor allem davon ab, wie motiviert Du in Dein Studium gehst und was Du selber draus machst. Eine solide Grundausbildung vermitteln dir nämlich alle Hochschulen, auch wenn sie sich in Details oder Schwerpunkten unterscheiden.

Wir können Dir also nur empfehlen: Versuche herauszufinden in welchen Bereichen Du Dich wohl fühlst, was Dir Spaß macht und wo Deine Stärken liegen. Es ist immer sinnvoll, Praktika zu machen oder einfach mal Leute nach Erfahrungen und Tipps zu fragen.

Lebensläufe müssen nicht immer perfekt und gerade sein. Manchmal ist es auch die Kombination aus verschiedenen Disziplinen, die einem auf dem Arbeitsmarkt besondere Chancen einräumen! Wenn Du Dich für Natur, Wald und Nachhaltigkeit interessierst, ist ein Forststudium da auf jeden Fall eine hervorragende Grundlage.

Disclaimer

Es gibt unglaublich viele Arten und Wege, wie man forstliches Wissen erlangen kann. Dieser Artikel soll nur einen groben Überblick über das Forststudium verschaffen. Dafür haben wir viele Sachen stark vereinfacht oder weggelassen. Wir haben dabei nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, können aber nicht ausschließen, manchen Inhalten durch unsere Formulierungen nicht gerecht zu werden. Falls das so ist, weist uns bitte drauf hin, wir wollen alle Hochschulen, die ein Forststudium anbieten möglichst neutral und realistisch darstellen und werden von keiner (auch nicht unserer eigenen) Hochschule für diesen Artikel bezahlt! Daher spiegelt dieser Artikel natürlich nur unsere persönliche Auffassung wieder! Bildet Euch also bitte eine eigene Meinung und recherchiert auf den verlinkten Seiten der Hochschulen nach genaueren Informationen!

« »